Zimmer planen: Größe, Anzahl und Ausstattung

0

Wenn man in ein neues Haus oder in eine neue Wohnung ziehen, sollten man die einzelnen Zimmer planen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass man alles nach seinen Wünschen hat.

Die Gestaltung der eigenen Wohnung: Wichtig für die Lebensqualität

Wohnhäuser beziehungsweise Wohnungen zählen zu den grundlegenden Elementen, die die Lebensqualität der Menschen in Deutschland prägt. Die Bewohner verbringen hier in der Regel sehr viel Zeit. Die Wohnräume bieten einen geeigneten Ort, um zu schlafen, zu essen und für die Körperpflege. Darüber hinaus bietet das Zuhause Raum für Spiel, Spaß und Unterhaltung. In manchen Fällen kommt es sogar vor, dass die Bewohner zuhause arbeiten.

Die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten, die hier beschrieben wurden, führen jedoch dazu, dass die Zimmer dafür richtig gestaltet sein müssen. Das beginnt bereits bei der richtigen Anzahl und bei der passenden Größe. Darüber hinaus spielt die Ausstattung eine entscheidende Rolle. Nur wenn all diese Faktoren den Ansprüchen der Bewohner genügen, stellt sich eine hohe Lebensqualität ein. Hier erfährt man, worauf geachtet werden sollte, bei der Planung der einzelnen Zimmer. Darüber hinaus gibt es hier einige interessante Wohnideen.

Wenn Sie in ein Haus oder in eine Wohnung einziehen wollen, dann können Sie die Immobilie entweder neu bauen, bereits fertig kaufen oder mieten.

Wenn Sie in ein Haus oder in eine Wohnung einziehen wollen, dann können Sie die Immobilie entweder neu bauen, bereits fertig kaufen oder mieten.(#01)

Zimmer planen: Große Unterschiede zwischen Neubau, Kauf und Miete

Wenn man in ein Haus oder in eine Wohnung einziehen will, dann kann man die Immobilie entweder neu bauen, bereits fertig kaufen oder mieten. Je nachdem, für welche dieser Alternativen man sich entscheidet, kommt es zu großen Unterschieden, wenn man die Zimmer plant. Die größten Freiheiten habt man natürlich, beim Hausbau. Die unten stehende Tabelle zeigt auf, dass sich jedes Jahr viele tausend Familien zu diesem Schritt entscheiden.

In diesem Fall hat man alle Freiheiten, die für die Gestaltung der Räume benötigt werden. Die Anzahl, die Größe und die Grundrisse können ganz nach dem Bedürfniss der Bauherren gestaltet werden. Wenn eine Eigentumswohnung neu gebaut wird, auch dann können die Bauherren die Aufteilung beeinflusst werden. Allerdings sind dabei einige Vorgaben des Gebäudes zu beachten. Das schränkt die Gestaltungsmöglichkeiten bereits deutlich ein.

Wenn man sich hingegen zum Kauf eines bestehenden Gebäudes entscheidet, dann muss man sich wohl oder übel bei der Gestaltung stets an der vorhandenen Raumaufteilung orientieren. Doch auch in diesem Fall gibt es Möglichkeiten, diese zu verändern. Umbau- und Sanierungsmaßnahmen erlauben es dem neuen Hausbesitzer die Raumaufteilung an seine Wünsche anzupassen. Wenn man die unten stehende Tabelle genau betrachtet, dann stellt man fest, dass es eine große Differenz zwischen der Gesamtzahl der Baugenehmigungen und den neu erstellten Gebäuden gibt.

Bei dieser Differenz handelt es sich um Umbaumaßnahmen. Das macht deutlich, dass derartige Bautätigkeiten ebenfalls an der Tagesordnung sind. Allerdings sollte dabei beachtet, dass umfangreiche Änderungen an der Aufteilung und Größe der Zimmer mit erheblichen Zusatzkosten verbunden sind. Daher sollten in diesem Fall genau abgewägt werden, ob derartige Maßnahmen tatsächlich notwendig sind.

Wenn man zur Miete wohnen, dann gibt es hingegen kaum Möglichkeiten, auf die Aufteilung der Zimmer Einfluss zu nehmen. In diesem Fall bestimmt der Eigentümer, welche Maßnahmen er für angebracht hält. Dem Mieter bleibt lediglich die Möglichkeit, die Ausstattung selbst zu bestimmen.

Baugenehmigungen in Deutschland
Anzahl Baumaßnahmen gesamt Neu errichtete Gebäude
2014 209 295 138 375
2015 222 280 147 304
2016 233 833 154 258
2017 221 871 146 012
2018 219 494 145 016

Quelle

Der erste Schritt besteht darin, sich zu überlegen, wie viele Zimmer die Familie benötigt.

Der erste Schritt besteht darin, sich zu überlegen, wie viele Zimmer die Familie benötigt.(#02)

Die benötigte Anzahl der Zimmer berechnen

Der erste Schritt besteht darin, sich zu überlegen, wie viele Zimmer die Familie benötigt. Das hängt in erster Linie davon ab, aus wie vielen Personen diese besteht. In der Regel sind ein Schlafzimmer für die Eltern und ein eigener Raum für jedes Kind erforderlich. Diese Zusammenstellung kann sich jedoch je nach Lebenssituation ändern. Wenn man alleine oder nur mit seinem Lebenspartner wohnt, sind selbstverständlich keine Kinderzimmer notwendig – es sei denn, es wäre eine Vergrößerung der Familie in absehbarer Zeit geplant. Hinzu kommen das Wohnzimmer, die Küche und das Badezimmer.

Diese Räume sollten in keinem Haus fehlen. Darüber hinaus ist oftmals ein Arbeitszimmer erforderlich. Wenn regelmäßig Aufgaben zu Hause erledigt werden müssen, ist es wichtig, dass dafür ein geeignetes Zimmer zur Verfügung steht. Auch wenn die Wohnungseingentümer ein spezielles Hobby hat, für das Platz benötigt wird, dann sollten hierfür ein Raum einplant werden. Wenn man die Zimmer plant, müssen alle benötigten Räume zusammenzählt werden, um so die erforderliche Gesamtzahl zu ermitteln.

Video: Wohnungen / Grundrisse planen und zeichnen – Projekt Technik Johannes-Wagner-Schule

Zimmer planen: Die erforderliche Größe herausfinden

Der nächste Schritt besteht darin, die Größe für die einzelnen Zimmer zu planen. Dabei müssen jedoch immer zunächst die Rahmenbedingungen abklärt werden. Wenn man selbst ein Haus baut, ist man relativ frei in der Umsetzung seiner Wünsche. Wenn die Zimmer geplant werden sollen, muss jedoch unbedingt auf das Budget geachtet werden. Je größer das Bauwerk werden soll, desto höher sind die Kosten dafür. Aufgrund der hohen Ausgaben, die der Hausbau mit sich bringt, spielte dieser Aspekt schon immer eine wichtige Rolle.

In den letzten Jahren sind die Immobilienpreise jedoch erheblich angestiegen – deutlich stärker als die Durchschnittseinkommen. Deshalb ist es nochmals schwerer geworden, alle Wünsche umzusetzen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, zunächst zu ermitteln, welche Gesamtgröße mit dem vorhandenen Budget möglich ist. Daraufhin sollte die durchschnittliche Größe der Zimmer so gewählt werden, dass sie zu dieser Vorgabe passen. Im Zweifelsfall ist es wichtiger, dass die Anzahl der Räume den Anforderungen entspricht – auch wenn diese dann etwas kleiner sind.

Preissteigerung für Immobilien im Vergleich zum Vorjahr (jeweils 1. Quartal)
2013 3,9
2014 2,7
2015 4,3
2016 4,8
2017 5,1
2018 5,5

 

Wenn Sie Ihre Zimmer planen, besteht der nächste Schritt darin, die erforderliche Ausstattung zu ermitteln.

Wenn Sie Ihre Zimmer planen, besteht der nächste Schritt darin, die erforderliche Ausstattung zu ermitteln.(#03)

Quelle

Auch bei der Entscheidung über die richtige Größe ist man in seinen Möglichkeiten deutlich stärker eingeschränkt, wenn man ein bereits bestehendes Haus oder eine Eigentumswohnung kauft. Zwar können auch in diesen Fällen im Rahmen von Umbaumaßnahmen Einfluss auf die Anzahl und die Größe der einzelnen Zimmer genommen werden. Allerdings ist es in diesen Fällen nicht möglich, die Gesamtfläche, die zur Verfügung steht, zu verändern.

Die folgende Tabelle stellt die durchschnittliche Wohnfläche der Wohnungen in Deutschland vor. Diese Werte ermöglichen eine Orientierung und erlauben es, die eigenen Ansprüche mit den Durchschnittswerten zu vergleichen.

Durchschnittliche Wohnfläche nach Bundesländern (in m²)
Rheinland-Pfalz 104,2
Saarland 103,9
Niedersachsen 102,3
Bayern 97,4
Hessen 96,5
Baden-Württemberg 96,3
Schleswig-Holstein 93,5
Nordrhein-Westfalen 90,4
Brandenburg 85,1
Thüringen 82,0
Bremen 80,5
Sachsen-Anhalt 80,4
Mecklenburg-Vorpommern 79,7
Hamburg 76,1
Sachsen 75,5
Berlin 73,2
Deutschland (gesamt) 91,8

Quelle

Die einzelnen Zimmer planen: Welche Ausstattung ist notwendig?

Wenn man seine Zimmer plant, besteht der nächste Schritt darin, die erforderliche Ausstattung zu ermitteln. Überlegen sollte man sich ganz genau, welche Schränke und Regale benötigt werden, um den gesamten Hausrat aufzubewahren. Darüber hinaus muss entschieden werden, in welchen Zimmern Schreibtische, Polstermöbel und weitere Möbelstücke erforderlich sind.

Video: Tolle Einrichtung für wenig Geld | Galileo | ProSieben

Raumplaner für eine einfache Gestaltung

Wenn man mit seiner Familie Zimmer plant, können alle Familienmitglieder selbstverständlich seinen eigenen Grundriss aufzeichnen und von Hand eine Skizze anfertigen, in der alle Möbelstücke eintragen werden. Deutlich einfacher ist es jedoch, wenn jeder einen Raumplaner verwenden. Fast alle Möbelhäuser bieten diesen online an. Auf diese Weise können in Sekundenschnelle verschiedene Wohnideen ausprobiert werden. Dabei erkennt man  nicht nur, ob die entsprechenden Möbelstücke in den Raum passen. Darüber hinaus bieten die meisten Raumplaner eine 3D-Ansicht. So kann die Familie sehen, wie die Einrichtung in Ihrem Zimmer wirkt.

Der Küchenplaner: Ein weiteres wichtiges Hilfsmittel für die Wohnungseinrichtung

Die Küche stellt immer einen Sonderfall dar. Hier ist es besonders wichtig, dass die Ausstattung Aufbewahrungsmöglichkeiten für alle Küchenutensilien bietet. Darüber hinaus müssen hier der Kühlschrank, die Spüle und der Herd Platz finden. Außerdem sollte dieser Raum so einrichtet werden, dass möglichst kurze Wege bei der Küchenarbeit entstehen. Auf diese Weise erledigt man die entsprechenden Aufgaben sehr effizient. Aus diesem Grund ist es hierbei besonders wichtig, einen Küchenplaner zu verwenden.

In den seltensten Fällen kaufen die Bewohner ihre komplette Ausstattung neu, wenn sie in ein neues Haus oder in eine neue Wohnung einziehen.

In den seltensten Fällen kaufen die Bewohner ihre komplette Ausstattung neu, wenn sie in ein neues Haus oder in eine neue Wohnung einziehen.(#04)

Was gilt es bei der Umzugsplanung zu beachten?

In den seltensten Fällen kaufen die Bewohner ihre komplette Ausstattung neu, wenn sie in ein neues Haus oder in eine neue Wohnung einziehen. In der Regel verfügen sie bereits über zahlreiche Möbelstücke, die sie an ihrem bisherigen Wohnsitz genutzt haben. Daher ist eine sorgfältige Umzugsplanung sehr wichtig. Überlegens sollte man sich genau, welche Möbelstücke wirklich auch weiterhin verwendet werden soll. Nur diese Möbelstücke sollten berücksichtigt werden, wenn die Zimmer geplant werden. Diese Möbel sollten ganz genau ausgemesst werden wenn mit der Raumplanung begonnen wird.

Preiswert und individuell: Die Einrichtung selbst gestalten

Legt man Wert auf eine individuelle und ökologische Raumgestaltung, dann kann man auch selbst Hand anlegen und seine eigene Ausstattung gestalten. Im Internet finden sich zahlreiche Anleitungen, wie man aus einer gebrauchten Palette oder aus anderem Altholz praktische Gebrauchsgegenstände erzeugt. Auf diese Weise kann jeder seinen eigenen Stil verwirklichen und Abfälle reduzieren. Darüber hinaus fallen keine Kosten an, wenn man eine Palette oder andere gebrauchte Gegenstände verwendet. Daher ist diese Alternative auch besonders preiswert.


Bildnachweis:Shutterstock-Titelbild: Master1305 -#01: jafara  -#02: Ruslan Guzov-#03: Proxima Studio -#04: Monkey Business Images

Share.

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply