Ostereier bemalen: Ideen, Tipps und Tricks

0

Für Erwachsene ist Ostern oft einfach nur ein Anlass, um mithilfe von Brückentagen möglichst lange freizuhaben. Für Kinder bedeutet Ostern, Ostereier zu färben und Leckereien zu suchen. Eltern wiederum verbinden mit Ostern eine kindgerechte Deko, das Bemalen der Ostereier und nicht selten Stress – zum einen, weil so vieles zu erledigen ist, zum anderen, weil die Ideen fehlen. Doch damit ist Schluss, denn hier finden Sie Tipps zum Färben und Gestalten sowie neue Ideen zum Ostereier Bemalen.

DIY zu Ostern: Ostereier bemalen oder färben?

Eier in natura sind recht wenig ansehnlich, auch wenn es sie in den verschiedensten Brauntönen gibt. So liegt es nahe, dass diese kleinen Wunderwerke der Natur zu Ostern zu bemalen sind. Doch da stellt sich angesichts der Vielzahl an Ideen die Frage: Färben oder Bemalen? Das Färben hat gegenüber dem Ostereier Bemalen den Vorteil, dass die Eier rasch trocknen und die Küche halbwegs sauber bleibt – selbst wenn Sie mit Baby und kleinen Kindern färben. Die Farbe selbst kann als Kalt- oder Heißfarbe gewählt werden, wobei kalte Farben wiederum ungefährlicher sind. Dafür sind die Eier heiß, wenn sie in die Farbe gelegt werden müssen. Für Baby und Kind ist diese Variante dennoch günstiger, weil Sie als Eltern hier den Part übernehmen können, bei dem die Ostereier in die Farbe gelegt werden. Die Kinder sind dann für das Färben, Drehen und Herausnehmen zuständig. Bei Verwendung von heißen Farben hingegen können Kinder kaum etwas machen, weil das Wasser, in das die Eier zum Färben kommen, fast kochend heiß ist – tabu für kleine Finger! Werden Ostereier mit Farbe verziert, so kann etwas Ähnliches dabei herauskommen wie hier auf dem Bild:

Farbige und geschmückte Ostereier sind nicht nur schön anzusehen. Auch das Bemalen selbst macht den Kindern Freude. (#1)

Farbige und geschmückte Ostereier sind nicht nur schön anzusehen. Auch das Bemalen selbst macht den Kindern Freude. (#1)

Doch auch das Bemalen hat seine Vorteile. Dabei kann sich selbst ein Baby austoben, wenn Fingermalfarbe verwendet wird und die kleinen Fingerchen dann einfach auf die Eier gedrückt oder darüber gezogen werden. Ältere Kinder können schon kleine Kunstwerke auf die Eier malen – Ideen zum Ostereier Bemalen gibt es sicher reichlich. Wie wäre es mit einer Blume, wie sie hier auf dem Bild zu sehen ist?

Für Kinder - vor allem für die kleineren - ist das Bemalen der Ostereier mit Fingermalfarben einfacher zu bewerkstelligen und macht mehr Freude. Eine Blume drauf und schon strahlt das Zwergenherz! (#2)

Für Kinder – vor allem für die kleineren – ist das Bemalen der Ostereier mit Fingermalfarben einfacher zu bewerkstelligen und macht mehr Freude. Eine Blume drauf und schon strahlt das Zwergenherz! (#2)

DIY zu Ostern: Ostereier gestalten und bemalen mit Stiften

Das Bemalen der Ostereier mit einem Stift – zum Beispiel mit einem Edding – ist eine Variante, die Sie auch durchaus für das Verzieren der üblichen Frühstückseier anwenden können. Gestalten Sie die Ostereier einmal, indem Sie sie nicht einfach bemalen, sondern indem die Eier lustige Sprüche aufgeschrieben bekommen. Jedes Osterei wird damit ein Unikat und stellt später nicht nur eine Deko dar, sondern zeigt vielleicht kleine Lebensweisheiten oder gute Wünsche. Für das Gestalten der Ostereier mit einem Baby ist diese Variante allerdings kaum geeignet. Dennoch kann natürlich auch ein Baby einen Stift in die Hand bekommen. Sie halten dann das Osterei und lassen den kleinen Picasso mit seinem Stift darüber schweben. Sie werden sehen, hier kommen die tollsten Bilder heraus! Auf den ersten Blick mag sich auf dem derart gestalteten Osterei nur Kritzelkrakel ergeben, auf den zweiten Blick erscheinen Striche und Formen, in die mit Fantasie durchaus etwas hineininterpretiert werden kann.

Auch hier auf dem Bild sind einige Ideen zu finden, wie mit Farbe und Stift Ostereier zu dekorieren sind:

Strukturen und Texturen auf Ostereiern schaffen abwechslungsreiche Verzierungen. Ostereier, die nicht jeder hat. Im Vertrauen: aus Osteuropa kommt dieser Stil, den wir hier so sehr mögen. Wollen Sie die Erste sein, die ihn verwirklicht? (#4)

Strukturen und Texturen auf Ostereiern schaffen abwechslungsreiche Verzierungen. Ostereier, die nicht jeder hat. Im Vertrauen: aus Osteuropa kommt dieser Stil, den wir hier so sehr mögen. Wollen Sie die Erste sein, die ihn verwirklicht? (#4)

Tipps für DIY zu Ostern: Vorbereitung vor dem Färben

Ehe Sie ans Dekorieren gehen können, müssen Sie die Eier erst einmal vorbereiten. Waschen Sie sie gründlich und legen Sie sie zum Trocknen hin. Danach piksen Sie ein kleines Loch – zum Beispiel mit einer Rouladennadel – in jede Spitze der angehenden Ostereier. Nun müssen Sie Eiweiß und Eigelb durch ein Loch herausblasen – das erfordert Fingerspitzengefühl und eine gute Lunge! Den Inhalt der Eier können Sie aufheben und später zu einer leckeren Mahlzeit „verbraten“. Nun muss jedes einzelne Osterei auch noch von innen trocknen. Legen Sie die Ostereier dafür nicht hin, sondern stellen Sie sie auf eine Spitze. So läuft der restliche Inhalt noch heraus und das Osterei kann trocknen. Nun können Sie durch das eine Loch einen Schaschlikspieß schieben, der wiederum auf der anderen Seite wieder herauskommt. So lassen sich die Eier zu Ostern wunderbar gestalten und bemalen oder färben. Wenn Sie mit dem Dekorieren fertig sind, nehmen Sie ein kleines Hölzchen und wickeln einen Faden herum. Dieses präparierte Holz schieben Sie durch ein Loch des Eis und können dieses nun aufhängen. Sie bekommen damit eine wunderschöne Deko für einen Osterstrauß. Solche Eier wie auf diesem Bild sind zwar sehr aufwendig zu gestalten, liefern aber immer wieder neue Ideen zum Dekorieren und Selbermachen des Osterschmucks:

Wer würde nicht gerne ins Osternest ein Dutzend wundervoll verzierte Ostereier hineinlegen? Auch am Osterstrauß hängen die bunten Ostereier schön am langen Bindfaden und verstrahlen wunderprächtige Oster-Stimmung. (#3)

Wer würde nicht gerne ins Osternest ein Dutzend wundervoll verzierte Ostereier hineinlegen? Auch am Osterstrauß hängen die bunten Ostereier schön am langen Bindfaden und verstrahlen wunderprächtige Oster-Stimmung. (#3)

Ostereier bemalen und dekorieren: Tipps für besondere Ideen und eine tolle Deko

Wenn auch Sie immer auf der Suche nach neuen Ideen zum Bemalen der Ostereier sind, so haben wir an dieser Stelle noch einen Vorschlag: Wenn Sie mit dem Färben fertig sind, die Farbe aber noch nicht ganz trocken ist, wickeln Sie das Osterei in Alufolie ein. Danach streichen Sie mehrere Male mit dem Fingernagel über die Folie und wickeln das Ei nach ungefähr zwei Minuten aus. Ein Teil der silbernen Folie wird am Ei trocknen und Sie haben ein individuelles „Disco-Ei“ erschaffen.

Tipps und Ideen sind auch zum Marmorieren vorhanden, dafür gibt es spezielle Farben, die beim Verzieren helfen. Diese Farben tropfen Sie auf Ihre angezogenen Handschuhe und rollen das Ei dann von einer Hand zur anderen. Es ergeben sich sehr hübsche Farbmuster. Sie müssen das Ei nach dem Verzieren nur gut zum Trocknen bringen, damit nichts verwischt. Das kann dann so aussehen wie hier auf dem Bild:

Manche Farben sollte man gut austrocknen lassen. Werden aufwändig gestaltete Farbmuster verwischt ist das nicht nur ärgerlich, manchmal sind die Schäden auch irreparabel. (#5)

Manche Farben sollte man gut austrocknen lassen. Werden aufwändig gestaltete Farbmuster verwischt ist das nicht nur ärgerlich, manchmal sind die Schäden auch irreparabel. (#5)

Verzieren, Gestalten, Basteln und Selbermachen zu Ostern: Ideen und Tipps für eine andere Deko

Sie möchten Ostern nicht nur mit Bemalen, Färben und Verzieren von Eiern entgegenblicken und ein Körbchen wie dieses hier erhalten:

Nicht nur den Kindern macht es Spaß: Verzieren, Gestalten, Basteln und Selbermachen zu Ostern. Auch Mami und Papi sitzen gerne mit dem Pinsel in der Hand dabei und verzieren Osterei um Osterei. (#6)

Nicht nur den Kindern macht es Spaß: Verzieren, Gestalten, Basteln und Selbermachen zu Ostern. Auch Mami und Papi sitzen gerne mit dem Pinsel in der Hand dabei und verzieren Osterei um Osterei. (#6)

Dann gibt es natürlich auch verschiedene andere Tipps und Ideen zum Basteln – ob allein oder mit Baby und Kind. Statt der Ostereier können Sie auch Hasenvorlagen bemalen. Zu Ostern – und schon einige Zeit vorher – gibt es als Deko kleine Hasen aus Holz, die Sie gemeinsam mit den Kindern bemalen können. Damit lassen sich wunderbar Fensterscheiben verzieren!

Statt der Eier können Sie auch kleine Figuren bemalen, die Sie auf eine Kommode legen können und damit das Flair zu Ostern stützen. Gestalten Sie Haus oder Wohnung nach Lust und Laune – Ideen dafür gibt es immer reichlich und meist haben sie weniger mit dem Ostereier Bemalen zu tun, als vielmehr mit Basteln und Selbermachen sowie dem Aufstellen von bunten Sträußen. Holen Sie sich den Frühling als Deko ins Haus und gestalten Sie einen schönen Strauß: Mit Zweigen von Forsythie, Kirsch- oder Apfelbaum können Sie das Ostereier Bemalen getrost vergessen (solange Sie keine Kinder haben, die an einer solchen Deko viel mehr Spaß hätten.


Bildnachweis: © pixabay.com – #1 Anelka, #2 Hans, #3 geralt, Titelbild + #4 lena1, #5 Efraimstochter, #6 cocoparisienne

Share.

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply