Haus oder Wohnung: Vor und Nachteile

0

Haus oder Wohnung: Diese Entscheidung hat enorme Auswirkungen auf das weitere Leben. Daher ist es wichtig, sich bei diesem Entschluss genau zu überlegen, was den eigenen Ansprüchen und Möglichkeiten besser entspricht. Dieser Artikel hilft bei der Entscheidungsfindung.

Haus oder Wohnung: Eine wichtige Entscheidung für das weitere Leben

Das Eigenheim ist der Traum der meisten Menschen. Spätestens wenn man eine Familie gründet, sehnt man sich danach, dieser eine Heimat zu geben – in einer Immobilie, die einem gehört. Dabei handelt es sich jedoch um eine ausgesprochen große Investition. Wenn man später mit dem Kauf nicht zufrieden ist, ist es nicht einfach, ihn rückgängig zu machen. Selbstverständlich kann man die Eigentumswohnung oder das eigene Haus später wieder verkaufen.

Doch entstehen dadurch hohe zusätzliche Kosten. Außerdem kann der Prozess sehr langwierig sein. Um das zu verhindern, ist es sehr wichtig, sich bereits vor dem Kauf genau zu überlegen, in welcher Art von Immobilie man sich wohlfühlen wird. Eine der wesentlichen Fragen, die sich dabei stellt, besteht darin, ob man Haus oder Wohnung vorzieht.

Die unten stehende Tabelle stellt die Zahl der Baugenehmigungen für die Errichtung neuer Gebäude in Deutschland vor. Dabei ist zum einen die Gesamtzahl der Gebäude und zum anderen die Gesamtzahl der einzelnen Wohnungen aufgeführt. Die Statistik zeigt, dass es in beiden Bereichen zwischen 2014 und 2016 zu einer deutlichen Zunahme kam.

In den folgenden Jahren gingen die Werte jedoch wieder zurück. Darüber hinaus geht aus der Statistik hervor, dass der Zuwachs bei der Zahl der Gebäude deutlich geringer ausgefallen ist als bei der Zahl der Wohnungen. Die Baugenehmigungen für Gebäude stiegen zwischen 2014 und 2018 nur um knapp 5 Prozent an.

Die Anzahl der neu erstellten Wohnungen wuchs im gleichen Zeitraum hingegen um über 22 Prozent. Das zeigt deutlich, dass die durchschnittliche Anzahl der Wohnungen im Vergleich zur Zahl der Gebäude angestiegen ist. Daraus geht hervor, dass der Trend dazu geht, Wohnungen anstatt Einfamilienhäuser zu errichten.

 Die Anzahl der neu erstellten Wohnungen wuchs im gleichen Zeitraum hingegen um über 22 Prozent. Das zeigt deutlich, dass die durchschnittliche Anzahl der Wohnungen im Vergleich zur Zahl der Gebäude angestiegen ist.

Die Anzahl der neu erstellten Wohnungen wuchs im gleichen Zeitraum hingegen um über 22 Prozent. Das zeigt deutlich, dass die durchschnittliche Anzahl der Wohnungen im Vergleich zur Zahl der Gebäude angestiegen ist. (#01)

 

Zahl der Baugenehmigungen für die Errichtung neuer Gebäude in Deutschland
Gebäude Wohnungen
2014 138 375 251 175
2015 147 304 271 916
2016 154 258 323 042
2017 146 012 305 659
2018 145 016 308 162

Quelle

Ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung zwischen Haus und Wohnung besteht in den individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, die Sie dabei haben.

Ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung zwischen Haus und Wohnung besteht in den individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, die Sie dabei haben.(#02)

Haus oder Wohnung: Eine Frage der Kosten

Einer der wesentlichen Punkte, die beim Kauf einer Immobilie zu beachten sind, ist der Kaufpreis. Der Immobilienkauf stellt für die meisten Menschen die größte Ausgabe des ganzen Lebens dar. In der Regel ist es notwendig, hierfür einen Kredit aufzunehmen, den die Hausbesitzer dann über viele Jahre oder gar Jahrzehnte hinweg zurückzahlen müssen. Das bedeutet, dass man zwar auf der einen Seite von der Freude am eigenen Heim profitiert, dass auf der anderen Seite jedoch hohe Kreditraten die Lebensqualität einschränken.

Wenn man Haus oder Wohnung kauft, hat man die Auswahl aus vielen verschiedenen Angeboten zu unterschiedlichen Preisen. Auf der einen Seite ist es notwendig, dass die Immobilie die Wohnqualität bietet, die man sich wünscht. Schließlich wird man viele Jahre darin leben. Auf der anderen Seite ist es wichtig, dass der Kaufpreis den eigenen finanziellen Möglichkeiten entspricht. Wenn man sich hierbei übernimmt, kann das zu schweren Problemen führen.

Wenn die Raten zu hoch sind, muss man das Haus oder die Wohnung später wieder verkaufen – häufig unter Verlust. Darüber hinaus entsteht daraus eine hohe psychische Belastung, die das Familienleben stark beeinträchtigt. Dieser Aspekt gewinnt immer stärker an Bedeutung, da die Immobilienpreise in den letzten Jahren stark angestiegen sind.

Das zeigt die unten stehende Tabelle. Die Teuerungsraten liegen in diesem Bereich deutlich höher als die allgemeine Inflation. Daher spielt der Kostenfaktor beim Immobilienkauf eine immer größere Rolle. Er ist auch zu berücksichtigen, wenn man die Entscheidung fällt, ob man Haus oder Wohnung kaufen will.

Denn hierbei gibt es erhebliche Unterschiede. Wenn man die Kosten für ein Haus und eine Wohnung in vergleichbarer Lage und mit gleicher Wohnfläche miteinander vergleicht, dann ist die Wohnung in der Regel deutlich günstiger. Das liegt zum einen daran, dass hier der Anteil am Grundstück geringer ist.

Ein Mehrfamilienhaus bietet fast immer im Vergleich zur Grundstücksgröße eine deutlich größere Wohnfläche. Das senkt die Kosten. Darüber hinaus sinken bei größeren Gebäuden die Baukosten pro Quadratmeter Wohnfläche. Auch dieser Punkt spricht dafür, dass Wohnungen günstiger als Häuser sind.

Steigerung der Baupreise (in Prozent gegenüber Vorjahr)
2014 1,8
2015 1,5
2016 2,1
2017 3,1
2018 4,4

Quelle

Ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung zwischen Haus und Wohnung besteht in den individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, die Sie dabei haben.

Ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung zwischen Haus und Wohnung besteht in den individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, die Sie dabei haben.(#03)

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten beim Haus

Ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung zwischen Haus und Wohnung besteht in den individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, die man dabei hat. Insbesondere wenn es sich um einen Neubau handelt, ist die Familie in diesem Bereich bei einem Haus vollkommen frei. Sie kann die Zahl und die Position der Zimmer festlegen und das Design des Gebäudes ebenfalls. Wenn es sich um eine Wohnung handelt, sind die Gestaltungsmöglichkeiten hingegen stark eingeschränkt.

Selbst wenn es sich um eine Eigentumswohnung handelt, muss diese den Vorgaben für das Gebäude entsprechen. Zwar kann man auch hierbei die Verteilung der Zimmer manchmal individuell vorgeben, doch ist man dabei stets an den vorgegebenen Wohnungsbereich gebunden. Das Design des Gebäudes steht außerdem bereits von Anfang an fest.

Die folgende Umfrage bestätigt, dass für viele Menschen, die einen Neubau in Angriff nehmen, die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten eine wichtige Rolle spielen. Aus diesem Grund entscheiden sie sich vorwiegend für Architektenhäuser oder für selbst gestaltete Häuser. Dabei haben sie viel Freiheit bei der Gestaltung.

Umfrage: Wie würden Sie ein neues Haus bauen?
Architektenhaus 37 %
Selbst/eigenständig bauen 27 %
Fertighaus 19 %
Baugemeinschaft 8 %
Bauträger 7 %

Quelle

Haus oder Wohnung: Eine Frage der Lage

Des Weiteren ist es wichtig, die Lage zu berücksichtigen. Einfamilienhäuser befinden sich meistens in relativ ruhiger Lage am Stadtrand. Das bringt es mit sich, dass die Haltestellen für öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangebote meistens weit entfernt sind. Große Gebäude für Wohnungen werden hingegen meistens in einer zentraleren Lage errichtet. Wenn man gerne in der Innenstadt lebt, dann stellt eine Wohnung normalerweise die bessere Alternative dar.

Auch der Kontakt zu den Nachbarn spielt eine wichtige Rolle. Wenn Sie eine Wohnung kaufen, laufen Sie den Nachbarn immer wieder über den Weg.

Auch der Kontakt zu den Nachbarn spielt eine wichtige Rolle. Wenn Sie eine Wohnung kaufen, laufen Sie den Nachbarn immer wieder über den Weg.(#04)

Unterschiedlicher Kontakt zu den Nachbarn bei Haus oder Wohnung

Auch der Kontakt zu den Nachbarn spielt eine wichtige Rolle. Wenn man eine Wohnung kauft, läuft man dem Nachbarn immer wieder über den Weg. Wenn man gerne soziale Kontakte knüpft und mit den Menschen in seiner Umfeld gut auskommt, ist das ideal. Wenn hingegen mehr Wert auf die Privatsphäre gelegt wird, ist ein Haus zu empfehlen. Hier hat man nur wenige Nachbarn. Außerdem ist hier immer ein separater Eingang, sodass der Kontakt deutlich seltener auftritt. Schließlich besteht ein größerer Abstand zu den Nachbarn, da ein Einfamilienhaus in der Regel von einem Garten umgeben ist.

Haus oder Wohnung: Welche Rolle spielt die Eigentümergemeinschaft?

Bei einem Mehrfamilienhaus gibt es eine Eigentümergemeinschaft. Diese entscheidet unter anderem, welche Reparatur- und Sanierungsmaßnahmen stattfinden, wie die Reinigung der gemeinsam benutzten Bereiche organisiert wird und wie viel Geld jeder Wohnungseigentümer dafür bezahlen muss. Die Beschlüsse, die hier getroffen werden, sind für alle Parteien verbindlich.

Wenn man ein Problem damit hat, sich an diese Regelungen anzupassen, wenn diese den eigenen Wünschen widersprechen, dann stellt die Eigentumswohnung keine gute Wahl dar. Für eine vollständige Unabhängigkeit, ist ein Haus deutlich besser geeignet.

Schließlich spielt der Garten eine wichtige Rolle. Wenn Sie hier Ihr grünes Reich errichten wollen, sollten Sie ein Haus kaufen.

Schließlich spielt der Garten eine wichtige Rolle. Wenn Sie hier Ihr grünes Reich errichten wollen, sollten Sie ein Haus kaufen.(#05)

Die Wohnfläche: Welche Unterschiede gibt es zwischen Haus und Wohnung?

Die gewünschte Wohnfläche spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Im Durchschnitt sind Häuser deutlich größer als Wohnungen. Zwar gibt es auch sehr große Eigentumswohnungen, in denen auch eine große Familie problemlos Platz findet, doch sind diese vergleichsweise schwer zu finden. Wenn man hingegen alleine lebt und sich daher nur eine sehr kleine Wohnfläche wünscht, ist es beinahe unmöglich, ein passendes Haus zu erwerben. In diesem Fall sollte die Entscheidung auf eine Wohnung fallen.

Haus oder Wohnung: Der Garten spielt eine wichtige Rolle

Schließlich spielt der Garten eine wichtige Rolle. Wer einen grünen Daumen hat, sich unbedingt im eigenen Garten verwirklichen will, kann die Entscheidung nur auf ein eigenes Haus fallen. Wohnungen verfügen häufig über gar keinen Gartenanteil. In anderen Fällen nutzen die Mieter oder Eigentümer den Garten gemeinsam. Eigene Gestaltungsmöglichkeiten: Fehlanzeige.

Haus oder Wohnung als Geldanlage langfristig nutzen

Auch als Geldanlage kann eine Wohnung oder ein  Haus erworben werden. In diesem Fall nutzt der Käufer die Immobilie nicht selbst, sondern vermietet sie. Aufgrund der stark steigenden Immobilienpreise ist diese Möglichkeit im Moment sehr attraktiv. Wenn die Geldanlage langfristig geplant wird, stellt das eine sehr interessante Option dar. Doch auch hierbei muss entscheiden werden, ob ein Haus oder eine Wohnung die richtige Wahl darstellt.

In diesem Fall hängt die Entscheidung nicht davon ab, welche Ansprüche man an sein Heim stellt. Vielmehr müssen abgewägt werden, für welche Art von Immobilie es einfacher ist, Mieter zu finden. Das hängt selbstverständlich immer von den Kosten, von der Lage und von der Ausstattung ab. Allgemein lassen sich jedoch Wohnungen in der Regel einfacher vermieten.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: _kurhan  -#01: Monkey Business Images -#02: A Lot Of People -#03: Jack Frog -#04: _Iakov Filimonov -#05: Monkey Business Images

Share.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply