Wasser marsch: Acht mal Camping mit riesigen Swimmingpools in Frankreich

0

Jeder Campingplatz verfügt über einen eigenen Swimmingpool. Aber nur wenige besitzen einen eigenen Wasserpark. Acht davon an der Cote d`Azur in Frankreich stellen wir vor.

Camping mit eigenen Swimmingpools – in Frankreich kein Problem!

Wasser ist nicht nur das Element des Lebens. Es ist auch das Element, was Spaß verspricht. Vor allem Kinder fühlen sich in ihm pudelwohl und toben liebend gern für Stunden darin herum. Wir haben acht Campingplätze an der Cote d`Azur herausgesucht, die nicht nur ein paar Swimmingpools versprechen, sondern die mit einem eigenen Aquapark ausgestattet sind, wo es garantiert nicht langweilig wird.

Die Cote d`Azur

Die Cote d`Azur liegt im Süden Frankreich und ist mit ihren dreihundert Sonnentagen im Jahr wie geschaffen für einen Sommerurlaub mit der Familie. Entsprechend ist die Mittelmeerküste mit ihrem azur-blauen Wasser, daher auch der Name, ein beliebter Anlaufpunkt für Touristen, vornehmlich aus Frankreich selber und dem Rest Europas.

Zwischen den Städten Marseille im Süden und Nizza im Norden erstreckt sich die Cote d`Azur und bietet neben vielen felsigen Abschnitten auch viele schöne Strände, die zur Hauptsaison aber oft auch relativ voll sind.

Ein wundervoller Urlaubs-Traum wird wahr, wenn man an der Cote d`Azur in Frankreich Urlaub macht (#1)

Ein wundervoller Urlaubs-Traum wird wahr, wenn man an der Cote d`Azur in Frankreich Urlaub macht (#1)

Campingplätze mit eigenem Aquapark

Falls es am Strand des Campingplatzes überfüllt ist, sind die Swimmingpools ein beliebter Anlaufpunkt. Vor allem Kinder können hier gefahrloser als im Meer planschen und sich in speziellen Becken vergnügen. Wo das ganz besonders gut geht?

1. Camping La Bastiane

Im Camping La Bastiane im kleinen Örtchen Puget-sur-Argens unweit von Fréjus muss man auf einen eigenen Strand leider verzichten. Der ist acht Kilometer vom Campingplatz entfernt. Dafür gibt es aber einen eigenen Aquapark, der aus mehreren Swimmingpools, beheizten Planschbecken und Whirlpools besteht. Hier finden Kinder also nicht nur genügend Möglichkeiten, um im Wasser herum zu tollen, sondern dazu auch einen großen Spielplatz direkt angrenzend.

Wer nicht klassisch im Zelt unterkommen will, mietet mit der Familie ein Mobilheim, die es hier in verschiedenen Größen gibt. Die kosten in der Hauptsaison etwa 850 Euro pro Woche. Rabatte gibt es vor allem in der Vor- und Nachsaison, wo die gemütlichen Bungalows schon ab 320 Euro pro Woche erhältlich sind.

Wasser marsch! Poolvergnügen für die Kids gibt es beim Camping in Frankreich in Massen, einfach rein ins Wasser und los planschen! (#2)

Wasser marsch! Swimmingpools für die Kids gibt es beim Camping in Frankreich in Massen, einfach rein ins Wasser und los planschen! (#2)

2. Les Cigales Campingplatz

Nur ein paar Kilometer von Puget-sur-Argens entfernt, liegt der kleine Ort Le Puy und mit ihm der dortige Campingplatz Les Cigales. Auch hier kommt das Wasservergnügen keineswegs zu kurz, es wird sogar noch getoppt. Ein beheiztes Lagunenbad und etliche Swimmingpools gibt es hier. Ein paar Planschbecken für die Kleinsten gesellen sich dazu. Das Highlight für Kinder sind aber die fünf Rutschen, auf denen man sich ins kühle Nass stürzen kann.

Auch auf dem Les Cigales erfolgt die Unterbringung in den beliebten Mobilheimen. Bei einer Aufenthaltsdauer von sieben Tagen sind die in der Nebensaison schon ab 490 Euro zu haben. In der Hauptsaison im Juli und August können das schonmal 1.000 Euro mehr sein.

3. Camping L’Etoile d’Argens

Wir bleiben räumlich in der Nähe, begeben uns mit dem Camping L`Etoile d`Argens allerdings an die Küste. Der Platz hat einen eigenen Strand und ist nicht nur deswegen perfekt für Familien mit Kindern geeignet. Denn neben dem feinen Sandstrand warten drei große Swimmingpools, ein Planschbecken und sogar ein Whirlpool auf die Besucher. Die Palmen runden das Ambiente perfekt ab.

Mobilheime gibt es auch auf dem Camping L`Etoile d`Argens in alle Größen. Die kleinsten Varianten, die zwei bis drei Personen bequem Platz bieten, kosten in der Hauptsaison bis zu 1.100 Euro. Rabatt kann man in der Nebensaison absahnen, wo ein Mobilheim für eine Woche schon für knapp 300 Euro buchbar ist.

4. Camping Holiday Green

Im Camping Holiday Green in der Nähe von Fréjus ist der Name Programm. Denn der Campingplatz liegt malerisch eingebettet in einem herrlichen Pinienwald, auf dem sich die Mobilheime mit Platz für drei bis sechs Personen (ab 350 Euro in der Nebensaison/ab 1.100 Euro in der Hauptsaison).

Bei schlechtem Wetter heißt es abtauchen im Hallenbad. Dann kann kein Regen die Stimmung trüben! (#3)

Swimmingpools in Frankreich: Bei schlechtem Wetter heißt es abtauchen im Hallenbad. Dann kann kein Regen die Stimmung trüben! (#3)

Auch die Wasserratten kommen hier nicht zu kurz. Während die anderen Plätze auf das schöne Wetter an der Cote d`Azur vertrauen, gibt es auf dem Camping Holiday Green auch Ausweichmöglichkeiten, neben dem riesigen Swimmingpool draußen gibt es auch ein Hallenbad. Ein kleines Planschbecken mit einem Klettergerüst und einer Rutsche runden das Angebot ab.

5. Camping Domaine des Naïades

Inmitten des Golfs von St. Tropez liegt der Camping Domaine des Naïades, der nicht nur über einen eigenen Zugang zum Meer und einen Strand verfügt, sondern auch über ein breites Angebot an Swimmingpools. Neben einem Sportbecken gibt es so auch ein kleineres Becken, welches in erster Linie natürlich für die Kinder gedacht ist. Denn hier hinein geht es von der 75 Meter langen Rutsche.

Die Mobilheime auf dem Camping Domaine des Naïades gibt es schon ab circa 400 Euro pro Woche. Bei einer Aufenthaltsdauer von zehn Nächten gibt es einen zusätzlichen Rabatt, so dass zwei Übernachtungen kostenlos sind. Ab Mitte Juli bis August kann ein Mobilheim schonmal knapp 1.200 Euro kosten.

6. Camping La Pierre Verte

Der Platz Camping La Pierre Verte liegt etwa acht Kilometer vom traumhaften Strand von Saint Aygulf entfernt. Wem der Weg zum Strand Tag für Tag zu weit ist, der findet für die ganze Familie direkt auf dem Campingplatz ein breites Angebot für Wasserspaß, an dem vor allem die Kinder Freude haben werden. Mehrere Becken und Rutschen sorgen für vergnügliche Stunden am Swimmingpool.

Waghalsige Rutschmanöver auf den Wasserrutschen machen nicht nur den Mädchen Spaß (#4)

Camping mit Swimmingspools in Frankreich: Waghalsige Rutschmanöver auf den Wasserrutschen machen nicht nur den Mädchen Spaß (#4)

Ein Mobilheim für vier bis sechs Personen gibt es in der Nebensaison schon für günstige 280 Euro pro Woche. In der Hauptsaison sind sie immer noch für unter 1.000 Euro zu haben.

7. Camping Domaine de la Noguière

Auf dem Platz Camping Domaine de la Noguière wartet wieder ein riesiges Paradies, was vor allem für Kinder Wasserspaß pur garantiert. Neben dem direkten Zugang zum Meer gibt es nicht nur mehrere Swimmingpools, die Abkühlung an heißen Tagen versprechen. Mehrere Rutschen befördern Groß und Klein mit Karacho ins kühle Nass.

Vor allem die Preise überraschen auf dem Camping Domaine de la Noguière. So sind selbst in den nachgefragtesten Monaten schon Mobilheime für unter 800 Euro/Woche erhältlich. In der Nebensaison sogar schon für sagenhafte 135 Euro.

8. Esterel Caravaning

Viel geboten wird den Kleinsten auch auf dem Esterel Caravaning Campingplatz unweit von St. Raphaël. Neben mehreren Becken zum Schwimmen und Planschen (eins ist sogar überdacht) gibt es direkt nebenan einen riesigen Spielplatz, auf dem sich die Kinder austoben können, während die Eltern auf der Sonnenliege ihren Urlaub genießen.

Und während die Kinder im Wasser planschen, können auch die Eltern ihren Urlaub genießen. Sonne tanken, Cocktail schlürfen, was gibt es Schöneres! (#5)

Und während die Kinder im Wasser planschen, können auch die Eltern ihren Urlaub genießen. Sonne tanken, Cocktail schlürfen, was gibt es Schöneres! Swimmingspools in Frankreich sind nicht nur für Kinder toll! (#5)

Preislich liegt man für ein Mobilheim in der Hauptsaison im Mittelfeld (etwa 1.100 Euro). Einen satten Rabatt gibt es in der Nebensaison bei einer Aufenthaltsdauer von sieben Nächten (circa 330 Euro).

Besonderheiten bei der Nutzung der Aquaparks

Auf einigen Campingplätzen, nicht nur an der Cote d`Azur, gilt es zu beachten, dass aus hygienischen Gründen Badeshorts nicht gestattet sind. Vor allem Jugendliche verzichten oft nur ungern auf ihre liebgewonnen lässigen Badehosen. Aber keine Angst: Die Pflicht zum Tragen von Badekappen gibt es nirgendwo.


Bildnachweis: © Shutterstock-Titelbild: Anna Om, -#1 ostill, -#2 Dasha Petrenko, -#3 YanLev, -#4 Poznyakov, -#5 ESB Professional

Share.

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply