Südafrika mit Kindern: Wie gefährlich ist es wirklich? 7 hilfreiche Tipps und 5 Must-See für Kinder an der Garden-Route!

0

Die Entscheidung steht fest: Im nächsten Urlaub wird Südafrika mit Kindern bereist! Doch schon jetzt gilt es, sich Gedanken über Impfungen und Reiseapotheke, über Sicherheit und Reiserouten zu machen.

Südafrika mit Kindern: Damit die Gesundheit nicht zu kurz kommt

Für viele Menschen scheint ein Urlaub in Südafrika exotisch zu sein, gleichzeitig aber sehr gefährlich: Verbrecher lauern auf den Straßen, Krankheitserreger im Verborgenen. Zumindest gegen Letztere lässt sich aktiv etwas unternehmen bzw. eine passende Vorsorge auch für das Kleinkind treffen.

Welche Impfungen sind für Kinder und Eltern in Südafrika wichtig?

In Südafrika grassieren immer noch Krankheiten, die in Europa nahezu ausgerottet sind. Doch mit den richtigen Impfungen lässt sich gegen die wichtigsten Krankheiten vorsorgen.

Wichtig: Kinder und Eltern müssen sich rechtzeitig impfen lassen, da bei einigen Impfungen mehrere Wiederholungen nötig sind, ehe der Impfschutz ausreichend aufgebaut wurde.

Zu den wichtigen Impfungen für Kinder, Kleinkinder und deren Eltern zählen:

  • Masern
  • Diphterie
  • Tetanus
  • Keuchhusten
  • Hepatitis A
  • Polio
  • Typhus
  • Tollwut

Die drei letztgenannten Krankheiten treten heute fast nur noch in ländlichen Gebieten in Südafrika, in denen ein sehr niedriger medizinischer Standard zu erwarten ist, auf. Hierher sollten Eltern mit einem Baby oder Kleinkind ohnehin nicht reisen, weil in unvorhergesehenen Notfällen möglicherweise keine medizinische Hilfe zur Stelle ist.

Ohne Impfungen und eine gefüllte Reiseapotheke sollte Südafrika mit Kindern nicht bereist werden.( Foto: Shutterstock-kosmos111 )

Ohne Impfungen und eine gefüllte Reiseapotheke sollte Südafrika mit Kindern nicht bereist werden.( Foto: Shutterstock-kosmos111 )

Was gehört in die Reiseapotheke für den Urlaub in Südafrika mit Kindern?

Mit den genannten Impfungen ist ein wichtiger Teil der Gesundheitsvorsorge erledigt. Dennoch müssen verschiedene Dinge in den Urlaub mit Kleinkind mitgenommen werden, damit im Notfall rasch Hilfe geleistet werden kann.

Das gehört in die Reiseapotheke für den Urlaub mit Kindern in Südafrika:

  • starke Sonnenschutzmittel (auch für das Kleinkind geeignet!)
  • Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen
  • Fieberthermometer
  • Mittel gegen Fieber und Schmerzen
  • Malaria-Mittel bei Reisen zum Krüger oder Hluhluwe-Umfolozi Nationalpark (ansonsten keine Gefahr von Malaria in Kapstadt oder an der Garden-Route)
  • Mittel gegen Bindehautentzündung
  • Mittel zur Insektenabwehr
  • Mittel gegen Juckreiz
  • Sportsalbe für leichte Verletzungen
  • Wund- und Heilsalbe
  • Desinfektionsmittel
  • Verbandsmaterial
  • Pflaster
  • Einmalhandschuhe
  • verschriebene Medikamente vom Arzt
In Südafrika grassieren immer noch Krankheiten, die in Europa nahezu ausgerottet sind.  (Foto: Shutterstock-BlueOrange Studio )

In Südafrika grassieren immer noch Krankheiten, die in Europa nahezu ausgerottet sind. (Foto: Shutterstock-BlueOrange Studio )

Welche Telefonnummern in Südafrika sind wichtig?

Die folgenden Telefonnummern sollten immer mit in das Reisegepäck gelegt werden, wenn Südafrika mit Kindern besucht wird:

Info- und Touristinformation

Cape Town Tourism
The Pinnacle Castle Ecke Burg Street
8001 Kapstadt
Telefon: +27 21 426 4260

Gauteng Tourism
PO Box 2200
2132 Johannesburg
Telefon: +27 11 3272000

Krankenhäuser in Kapstadt und Umgebung

Medi-Travel International
1st Floor
Clock Tower Centre
V&A Waterfront
Telefon: +21 419-1888.

Cape Town Medi-Clinic
21 Hof Street
Oranjezicht
Cape Town 8001
Telefon: +21 464 5500

Netcare Christiaan Barnard Memorial Hospital
Corner DF Malan Street and Rua Bartholomeu Dias Plain
Foreshore
Cape Town 8001
Telefon: +21 441 0000

Groote Schuur Hospital
Main Road
Observatory
Cape Town 7925
Telefon: +21 404 9111

Krankenhaus in Johannesburg
Chris Hani Baragwanath Hospital
26 Chris Hani Rd
Diepkloof 319-Iq
Johannesburg 1864
Telefon: +27 11 933 0967

Ob Kapstadt bei einer Reise mit der ganzen Familie gefährlich ist, sehr geteilt. ( Foto: Shutterstock- Quality Master)

Ob Kapstadt bei einer Reise mit der ganzen Familie gefährlich ist, sehr geteilt. ( Foto: Shutterstock- Quality Master)

Südafrika mit Kindern: Ist Kapstadt mit Kindern gefährlich?

Ein Hinweis gleich zu Anfang: Jeder Urlauber sollte sich vor einem Besuch der Stadt auf den Regierungsseiten informieren und so herausfinden, ob spezielle Warnungen zu beachten sind. Ansonsten sind die Meinungen dazu, ob Kapstadt bei einer Reise mit der ganzen Familie gefährlich ist, sehr geteilt.

Fakt ist, dass hier kein Tag vergeht, an dem niemand erschossen wird. Gerade von 2019 liegen hier beeindruckende Zahlen vor: Allein in den Monaten von Januar bis April wurden 1.280 Menschen umgebracht. Zum Vergleich: In Berlin liegt die Rate für Mord oder Totschlag zwischen 2,5 und 4,3, allerdings pro Jahr!

Ist Kapstadt überall gefährlich?

Laut offiziellen Verlautbarungen ist genau das nicht der Fall. Demnach sind die weißen Viertel der Stadt weniger gefährlich, denn die Straftaten geschehen vor allem in den Townships. Diese der Stadt vorgelagerten Siedlungen strotzen nur so von Gewalt, wie auch hier in dem Video zu sehen ist:

Video: Gangs und Gewalt in Kapstadt: Unterwegs mit der Polizei


Eine Strafe haben die Täter in Südafrika noch nicht einmal zu befürchten, weil die Polizei einfach völlig überlastet ist. Hier sind keine Kapazitäten mehr frei, um den Straftaten nachzugehen. Seit Mitte letzten Jahres soll die Armee aus Südafrika dazu beitragen, Kapstadt und vor allem die Townships sicherer werden zu lassen.

Doch auch wenn sich Kinder und Soldaten hier nun fast permanent über den Weg laufen, ist die Gefahr nicht zu bändigen. Die Lage ist hier außer Kontrolle geraten und die Gefahr so groß, dass selbst die Kapstädter selbst schockiert sind. Daher der Rat: Bitte kein Baby oder Kleinkind mit in die Townships nehmen bzw. auf der Reise selbst gänzlich von diesen Armenvierteln fern bleiben.

Südafrika mit Kindern: Wie können Eltern und Kinder Kapstadt sicher besuchen?

Die folgenden Tipps sind für Eltern gedacht, die Kleinkinder oder das Baby mit in den Südafrika Urlaub nehmen und sich sicherer fühlen wollen. Eines vorweg: Ein 100-prozentiger Schutz wird dennoch nie gegeben sein.

Mit diesen Tipps reisen Eltern und Kinder etwas sicherer:

  • Selbstbewusstsein zeigen
    Niemand sollte hier auftreten wie ein Tourist. Selbstbewusstsein ist das A und O, Eltern sollten wissen, wo sie hinwollen und nicht unsicher erscheinen. Südafrika mit Kindern verlangt ein sicheres Auftreten!
  • Nur mit dem Handy unterwegs sein
    Dieser Tipp gilt allerdings nur tagsüber. Handys können am Flughafen gemietet werden oder es wird in Prepaid-Karten und in günstige Telefone investiert. So kann jederzeit schnell Hilfe gerufen werden.
  • Keine Stadtpläne
    Natürlich sind Stadtpläne wichtig, doch wer auf offener Straße damit hantiert, gibt sich ganz leicht als unwissender Tourist zu erkennen. Das wird ausgenutzt und der Betreffende zur Zielscheibe. Besser im Restaurant oder Café nach dem Weg fragen.
  • Nicht um Hilfe bitten
    Das gilt zumindest, wenn jemand am Geldautomaten Probleme hat. Bitte keine Passanten um Hilfe bitten! Südafrika mit Kindern ist ein gefährliches Pflaster.
  • Als Familie outen
    Das gilt vor allem für Frauen, die in den muslimischen Gebieten der Stadt gern ungebetene Verehrer am Hals haben. Also: her mit dem Ehering und den Fotos der Kleinkinder!
  • Nur erster Klasse fahren
    Auf keinen Fall Vorortzüge benutzen, das ist gefährlich. Wenn öffentliche Verkehrsmittel, dann unbedingt erster Klasse fahren!
  • Keine Kinder in die Townships mitnehmen
    Kinder haben in den Townships nichts zu suchen, die Gefahr eines Überfalls ist hier zu groß. Generell sollten sich Eltern überlegen, ob sie wirklich in die Armenviertel fahren müssen, wenn sie Südafrika mit Kindern entdecken wollen.
  • Kein Mitleid
    Das klingt vor allem für Mütter hart: Bitte kein Mitleid mit den armen Kindern Südafrikas! Viele von ihnen sind in Banden organisiert, deren Brutalität hierzulande kaum vorstellbar ist. Mitleid wird gnadenlos ausgenutzt, denn schon Kinder lernen hier, dass Überleben alles ist.
  • Moderne Autos mieten
    Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte auf Air Condition und geschlossene Fenster setzen. Außerdem die Polizei verständigen, wenn man sich verfahren hat oder wenn Zweifel an der eigenen Sicherheit aufkommen. Es gibt hier den South African Police Service (Telefon: 10111), dieser hilft Touristen weiter.
  • Immer auf dem Laufenden bleiben
    Das Auswärtige Amt oder die Deutsche Botschaft in Südafrika bieten Hilfe und Informationen zum aktuellen Stand und zur Sicherheit der Touristen. Das Konsularreferat der Botschaft ist unter der Nummer +27 12 427 8977 zu erreichen, das Generalkonsulat in Kapstadt unter der Nummer +27 21 424 2410.

Die Garden-Route: Fünf tolle Aussichtspunkte für Eltern und Kinder

Dieses Video zeigt nur einen kleinen Eindruck des herrlichen Urlaubs, den Eltern mit Baby hier in Südafrika verbringen können:

Video: Urlaub in Südafrika – KAPSTADT | REISEVLOG | Jenny Define

Video: ROADTRIP Garden Route | Unsere Highlights in Südafrika

Vor allem die Garden-Route ist für Kleinkinder oder auch für größere Kinder interessant und lässt Südafrika zum absoluten Traum-Reiseziel werden.

Atemberaubende Natur, jede Menge Abenteuer, Robben, Delfine und Wale: Auf den rund 370 km Länge warten viele einzigartige Highlights, darunter die folgenden fünf:

  1. Tsitsikamma Nationalpark

    Eltern und Kinder, die gern wandern, sind hier genau richtig. Zahlreiche Wanderwege mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, Kajak- und Canopy-Touren warten an diesem Punkt der Garden-Route auf die Urlauber. Über den Storm River ist eine Hängebrücke gespannt, sodass sich Kinder fast wie im Wilden Westen fühlen. Dazu kommt die abwechslungsreiche Tierwelt, die sogar Delfine und Wale im Meer bietet.

  2. Nature’s Valley

    Dieser kleine Ferienort gilt immer noch als Geheimtipp und schließt sich direkt an den eben genannten Nationalpark an. An diesem Ort an der Garden-Route sind nur ein paar Bungalows zu finden, dafür ein riesiger Strand, an dem Eltern und Kleinkinder nahezu allein sind. So etwas findet man in Südafrika nicht oft!

  3. Plettenberg Bay

    Die Stadt an der Garden-Route ist ein wahrer Wohlfühlort und punktet durch die kilometerlangen Strände, die Wale vor der Küste und das Robberg Nature Reserve. Die herrlichen Wanderrouten wollen entdeckt werden und bieten den Blick auf Tausende Robben an der Küste.

  4. Knysna

    Das Städtchen ist wegen seiner Lage an einer großen Lagune bekannt, es ist direkt mit dem Meer verbunden. Der Ort ist der richtige für Naturfreunde, die gern ihre Ruhe haben wollen: Knysna Forest, Brenton Beach und Noetzie Beach warten auf ihre Gäste. Allerdings hat sich der Wald an der Garden-Route noch nicht wieder vollständig von dem großen Brand in 2017 erholt und hat ein wenig an Schönheit eingebüßt.

  5. Cape Agulhas

    Hier findet sich der südlichste Punkt des afrikanischen Kontinents und es treffen Indik und Atlantik direkt aufeinander. Kinder werden von dem alten Schiffswrack begeistert sein, das hier zusammen mit dem zweitältesten Leuchtturm in Südafrika sowie mit den schroffen Felsen zu besichtigen ist. Laut Reiseführer ein absolutes Muss auf der Garten-Route!

Südafrika mit Kindern ist nicht ohne einige Vorbereitungen möglich aber der Aufwand lohnt sich. ( Foto: Shutterstock-  Altrendo Images )

Südafrika mit Kindern ist nicht ohne einige Vorbereitungen möglich aber der Aufwand lohnt sich. ( Foto: Shutterstock- Altrendo Images )

Wie kann man in Südafrika günstig telefonieren?

Nicht nur, dass alle Urlauber mit Baby und Kleinkind auf aktuelle Veröffentlichungen achten sollten, was die Sicherheit angeht, sollten sie auch in puncto Telefonieren auf dem Laufenden sein.

Zum einen sollte schon zu den Reisevorbereitungen die Suche nach günstigen Tarifen gehören, wobei eine Prepaid-Karte immer eine gute Wahl ist. Diese kann direkt am Flughafen von Kapstadt gekauft und aufgeladen werden.

Cellucity verkauft dort Vodacom SIM-Karten zu günstigen Preisen. Die Kosten mit der deutschen SIM-Karte sind utopisch und so sollte diese nur im Notfall zum Einsatz kommen müssen. Telefonshops und Internetcafés sind ebenfalls eine gute Möglichkeit, wobei generell das Telefonieren über das Internet eine der günstigsten Möglichkeiten hier ist und teilweise auch in den Hotels angeboten wird.

Share.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply