Abzählreime

0

Ein Abzählreim ist ein Reim, der von Kindern benutzt wird, um ein Kind aus einer Gruppe auszuwählen. Wer darf den Räuber spielen, wer den Polizisten? Oder wer darf mit einem bestimmten Spiel (Fangen, Verstecken usw.) anfangen?

Dabei sind Abzählreime durchaus als Lernspiel zu bezeichnen. Zum einen fördern Abzählreime die sprachliche Kommunikation der Kinder. Außerdem erzeugen diese Reime Freude am Phantasieren, dem Rhythmus und dem spielerischen Umgang mit der Sprache.

Die im Kindergartenalter erlernten Abzählreime werden aber auch sehr gerne im Anfangsunterricht der Grundschule eingesetzt, um den Übertritt zu erleichtern. Abzählreime und auch Fingerspiele ermöglichen es, Kinder an bestimmte Arbeitsformen der Schule heranzuführen und sie aus ihrer bisherigen Erfahrungswelt abzuholen.

Hier einige Beispiele:

Ene, Mene, Miste

Ene, Mene, Miste,
was rappelt in der Kiste?
Ene, Mene, Meck
und du bist weg.
Weg bist Du noch lange nicht
sag‘ mir erst, wie alt Du bist.

Eine kleine Mickey Maus

Eine kleine Mickey Maus
zog sich mal die Hose aus –
zog sie wieder an
und du bist dran!

Ene, mene, muh

Ene, mene, muh,
und raus bist du.

Ich und du

Ich und du, Müllers Kuh –
Müllers Esel, der bist du!

Eine alte Frau

Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben,
eine alte Frau kocht Rüben.
Eine alte Frau kocht Speck,
und du bist weg.

Auf dem Berge Sinai

Auf dem Berge Sinai
wohnt der Schneider Kickriki.
Schaut mit seiner Brille raus:
Eins – zwei – drei
und du bist raus!

Auf einem Gummi-Gummi Berg

Auf einem Gummi-Gummi Berg,
da saß ein Gummi-Gummi Zwerg.
Der Gummi-Gummi Zwerg hatte eine Gummi-Gummi Frau.
Die Gummi-Gummi Frau hatte ein Gummi-Gummi Kind.
Das Gummi-Gummi Kind hatte eine Gummi-Gummi Hose.
Die Gummi-Gummi Hose hatte ein Gummi-Gummi Loch
und du bist es doch.

Zickel-zackel-zockel

Zickel-zackel-zockel,
die Henne liebt den Gockel,
der Gockel liebt die Maus,
und du bist raus.

Ein Elefant aus Spanien

Ein Elefant aus Spanien
knackt mit dem Arsch Kastanien,
klebt sie wieder zu,
und raus bist du.

Ringel, Rangel, Rose

Ringel, Rangel, Rose,
Butter in die Dose,
Butter zu dem Speck
und du bist weg.


Bildnachweis: © freeimages.com – Alex Smith

Share.

Über merle

Für Merle ist es bereits die zweite Schwangerschaft. Nach der Schwangerschaft mit ihrem großen Sohn folgt nun ein kleines Mädchen. Auch wenn der schnell wachsende Bauch Merle immer mehr einschränkt, genießt sie noch die Zeit zu zweit mit ihrem Sohn. Anders als gedacht, läuft die Schwangerschaft jedoch nicht nur nebenher. Dieses Mal hat nämlich auch Merles Mann die Gelegenheit, die Vorbereitungskurse zu besuchen und bei der Vorsorge mit dabei zu sein. Für Merle ist das zwar manchmal auch ganz schön anstrengend. Dennoch freut sich die gelernte Ingenieurin, gemeinsam mit ihrem Mann die Schwangerschaft zu erleben.

Comments are closed.